Glashüttenstraße 27, 20357 Hamburg
hallo (at) faeis (punkt) de  |   +49 178 875 11 92

© 2019 by fäis. 

  • Jonathan Kleinpass

fäistofäis Nummer 1 - Selbstzweifel und Selbstbewusstsein

Richtig muckelig ist es geworden. Insgesamt kamen um die 20 Gäste zum ersten fäistofäis und mir wird richtig warm ums Herz, wenn ich an den Abend zurückdenke.


Vielen Dank an alle die da waren und vor allem vielen Dank an Sophie und Jasper für die mitreißenden Eindrücke eurer Arbeit. Besonders für die Einblicke in die Schwierigkeiten, die die Arbeit als Selbständige so mit sich bringt und eure Lösungsvorschläge.


Hier sind ein paar Dinge, die ich mit genommen habe:

Überall, aber besonders im Bereich der Fotografie, ist es wichtig auf die eigene Erfahrung zu vertrauen. Gerade auf Hochzeiten sind dutzende Hobbyfotografen unterwegs, die häufig gut gemeinte, aber nicht immer hilfreiche Kommentare abgeben. Das kann versunsichern. Es macht es nicht einfacher, dass viele von uns mit Selbstzweifeln zu kämpfen haben, die auch nach jahrelanger Erfahrung nicht ohne weiteres verschwinden. Denn wer ein Video dreht oder ein Foto macht, weiß oft selbst am besten, was noch alles hätte besser laufen können. Schnell ist ein Bild unscharf oder die Blende zu stark gekniffen. Selbstzweifel tauchen immer wieder auf. Da hilft es ruhig zu bleiben und mit etwas Abstand zu versuchen seine Arbeit möglichst objektiv zu bewerten.

Auch wichtig: Nur weil wir selbst als erstes einen technischen Fehler in einem Foto sehen, heißt das nicht, dass ein Bild nicht zu gebrauchen ist. Ein Schnappschuss kann auch unterbelichtet sein.


Dank eurer Reaktionen habe ich auf jeden Fall mitgenommen, dass fäistofäis Nummer 1, nicht die letzte Veranstaltung dieser Art war. Im nächsten Quartal geht es weiter.


Ich werde jetzt eure Themenvorschläge durcharbeiten und sicherstellen, dass wir auch beim nächsten Mal wieder spannende Vorträge zu hören bekommen.


Ich glaube, dass das Format an einem Abend zwei Vorträge bzw. Erfahrungsberichte zu hören funktioniert. Vielleicht beim nächsten Mal mit einer etwas längeren Pause zwischen den Vorträgen, damit ein wenig mehr Zeit bleibt um sich über die Themen auszutauschen.

Ich freue mich schon drauf!


P.S. Danke auch an Joe für deine konstruktive Kritik. Wir haben uns in den Hintern getreten und endlich unseren eigenen Instagram-Kanal gestartet.

18 Ansichten